Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Initiativen, Aktionen, Projekte

„Kreisverbandsunterstützung bei der Integration der Neu-Berliner*innen in die Arbeit des Jugendrotkreuzes“

Projektvorstellung

Um Neu-Berliner*innen den Zugang in das Jugendrotkreuz zu erleichtern hat das Berliner Jugendrotkreuz 2017 das Projekt „Kreisverbandsunterstützung bei der Integration der Neu-Berliner*innen in die Arbeit des Jugendrotkreuzes“ gestartet.

Der Landesverband in Kooperation mit zwei Kreisverbänden organisiert niederschwellige Veranstaltungen, erarbeitet neues Material und entwickelt neue Konzepte, um den Neu-Berliner*innen den Zugang in das ehrenamtliche Engagement im Jugendrotkreuz zu erleichtern und die dann in der Jugendverbandsarbeit langfristig einzubeziehen.

  • Wer wir sind

    Das Projekt wird direkt in der örtlichen JRK-Gruppen in zwei Kreisverbänden umgesetzt  – DRK KV Schöneberg-Wilmersdorf e.V. und DRK KV Steglitz-Zehlendorf e.V. – und wird von der Glücksspirale bis zum Februar 2019 gefördert.

    Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-27 Jahre, die entweder neu in Berlin sind (Geflüchtete, ausländische Student*innen, Menschen mit Migrationshintergrund usw.), oder bereits längere Zeit in Berlin leben, aber bis jetzt noch keine Erfahrung mit der Jugendverbandsarbeit haben.

  • Was machen wir?

    Wir vernetzen uns mit anderen Verbänden und Vereinen, wir sind online präsent und hauptsächlich wir bringen Neu-Berliner*innen mit den erfahrenen JRK-ler*innen zusammen.

    Wir entwickeln neue Formate und Konzepte, die man auch in anderen Kreis-/ Landesverbänden nutzen kann.

  • Jahresrückblick

    Im ersten Projektjahr veranstalteten wir insgesamt 15 Maßnahmen, wie ein interkultureller Brunch, ein mehrsprachiger Erste Hilfe Kurs, Besuche vor Ort in den Unterkünften oder in den Willkommensklassen. Ab Herbst 2017 organisieren wir regelmäßig 2x/Monat das Begegnungscafé AMEB (Aktiv-Menschlich-Ehrenamtlich-Berliner Jugendrotkreuz)

    Mit unseren niederschwelligen Angeboten konnten wir über 100 Jugendlichen erreichen.

  • Café AMEB

    Café AMEB

Für Fragen und mehr Infos könnt Ihr euch gerne an uns wenden:

Hana Campos: CamposH(at)drk-berlin.de , (030) 600300 1176

 

Das Projekt wird von der Glücksspirale gefördert

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK