Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Themenfelder

Notfalldarstellung

Notfalldarstellung

Die Darstellung von Verletzungen, Erkrankungen und Vergiftungen sowie Katastrophenfällen unterschiedlicher Art, sind seit Langem fester Bestandteil unserer Jugendverbandsarbeit:

Bei Wettbewerben, Festen und Aktionstagen, in Gruppenstunden und bei diversen werden physische und psychische Notsituationen wirklichkeitsnah geschminkt und dargestellt. Mit Hilfe von künstlichem Blut, Amputaten oder Fremdkörpern und einer großen Portion schauspielerischem Talent, sind wir im Bereich Notfalldarstellung nicht nur bei eigenen Wettbewerben und Gruppenstunden aktiv, sondern unterstützen auch andere Verbände und Bereitschaften und sind bei unterschiedlichen Festen und Aktionstagen vertreten.

In unseren Workshops, Schulungen und Ausbildungen vermitteln wir Grundkenntnisse in Schminktechniken und mimischen Darstellen und bieten Fortgeschrittenenkurse an: in regelmäßigen Kursen bekommst Du die Gelegenheit, mit Materialien zu experimentieren und dich selbst im Schauspielen und Szenischen Darstellen auszuprobieren und Spannendes zu Hintergründen von Übungsabläufen und-planungen zu erfahren. Schritt für Schritt erfährst Du hier wie Schnitt- und Risswunden, Amputationen, Brüche, Verbrennungen und diverse andere Verletzungen, mit modernsten Methoden geschminkt und dargestellt werden.

Im Rahmen von Katastrophenschutz- und Krankenhausübungen können wir nicht nur unser Know-How im Bereich Notfalldarstellung einbringen, sondern vor allem auch einen wichtigen Beitrag leisten zur Qualitätssicherung in realen Katastrophenfällen. So genannte Krankenhausübungen stellen den Schwerpunkt unserer Beteiligung an Notfallübungen dar: als einziger Jugendverband organisiert das Berliner Jugendrotkreuz mit der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales durchschnittlich vier Übungen jährlich, teils in Kooperation mit weiteren Hilfsorganisationen. Bei diesen Übungen wird durch den Senat geprüft, wie Krankenhäuser für Katastrophenfälle aufgestellt sind. Das Berliner Jugendrotkreuz stellt Angehörigen-, Presse- und Verletztendarsteller (sogenannte Mimen), organisiert den Transport aller Übungsteilnehmer mit Rettungs- und Transportwagen in das zu testende Krankenhaus und koordiniert den Prozess vor Ort.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK