Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Themenfelder

Notfalldarstellung

Da sich der Lernerfolg durch praktische Übungen nachweislich erhöht, wird die wirklichkeitsnahe Darstellung von Unfall- und Notfallsituationen bereits seit langer Zeit als zur Vorbereitung der Helfer*innen und Verbesserung ihrer psychischen Belastbarkeit eingesetzt.

Aufgabe der Notfalldarstellung ist es, Unfallopfer möglichst realistisch zu schminken und das Verhalten verletzter Personen nachzuahmen.

Die späteren Ersthelfer*innen können auf diese Weise Notfallsituationen unter realistischen Bedingungen kennen lernen und richtiges Verhalten trainieren. Außerdem tragen diese Übungen dazu bei, Angst vor Blut, Verletzungen und Schmerzreaktionen abzubauen. Sie erleichtern es den Lernenden, sich in die Situation des/der Verletzten hinein zu versetzen. Wer unter solchen Bedingungen Erste Hilfe übt, gerät in der Realität nicht in Panik.

Ausbildung durch das JRK

Aus diesem Grund bildet das Jugendrotkreuz Jugendliche aus, die bei Erste Hilfe-Übungen als Mimen oder Schminker*innen im Einsatz sind. Beides kann man nicht mal eben so machen - es muss geübt werden. Da wird richtig Theater gespielt. Die Schminker*innen des Jugendrotkreuzes können nicht nur perfekt Platzwunden und gebrochene Knochen schminken, sondern auch Katzen- oder Clowngesichter. Deshalb sind sie bei öffentlichen Veranstaltungen wie Stadtfesten oder Wettkämpfen immer mit dabei und bieten Kinderschminken an.

Lehrgänge für die Notfalldarstellung

  • Grundlehrgang Notfalldarstellung

    Der Grundlehrgang ermöglicht es Jugendrotkreuzler*innen, die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen, um im Rahmen der Notfalldarstellung bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben und anderen Veranstaltungen im Bereich Erste Hilfe, des Sanitätsdienstes und öffentlicher Präsentationen unter Anleitung eingesetzt zu werden. Der Lehrgang beinhaltet grundlegende Aspekte der Sicherheit sowie des Schminkens und Darstellens von Verletzungen und Erkrankungen.

  • Aufbaulehrgang Modul Schminken

    Hier werden Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Grundlehrgang im Bereich Schminken wiederholt und ausgebaut. Darüber hinaus erlernen die Teilnehmer*innen weitere Schminktechniken und erweitern den ihnen bekannten Materialumfang, um vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Die ausbildeten Schminker*innen können bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben bzw. Leistungsvergleichen und anderen Veranstaltungen eingesetzt werden.

  • Aufbaulehrgang Modul Darstellen

    Hier wiederholen und vertiefen die Teilnehmer*innen Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Grundlehrgang Darstellung. Dazu erweitern sie ihre Kenntnisse und üben verschiedene Fähigkeiten, um unterschiedlichen Anforderungen an Darsteller*innen gerecht werden zu können. Die ausgebildeten Darsteller*innen können bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben bzw. Leistungsvergleichen und anderen Veranstaltungen eingesetzt werden.

  • Aufbaulehrgang Modul Planen und Durchführen von Übungen

    Der Aufbaulehrgang richtet sich an JRKler*innen, welche gezielt Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben wollen, um als Leiter*innen der Notfalldarstellung bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben bzw. Leistungsvergleichen und anderen Veranstaltungen eingesetzt zu werden. Dazu erlernen sie unter anderem organisatorische Aspekte der Planung und Durchführung von Übungen unter Berücksichtigung der Sicherheit.

  • Ausbildung von Ausbilder*innen

    Die Schulung zum/zur Ausbilder*in der Notfalldarstellung richtet sich an erfahrene JRKler*innen, die anderen die Fähigkeiten und Kenntnisse des Schminkens und Darstellens vermitteln wollen. Entsprechende fachliche und fachdidaktische Besonderheiten werden vermittelt, sodass nach einem eigenständig geplanten und durchgeführten Lehrgang die Lehrberechtigung für Grundlehrgänge und Aufbaulehrgänge Modul Schminken oder Darstellen erteilt werden kann.

Krankenhausübungen

"Eine grausame Szene auf dem Gelände des Flughafens Tegel:
Der Zusammenstoß von zwei voll besetzten Passagiermaschinen auf dem Rollfeld war die Ursache für das Auslösen eines Katastrophenalarms am frühen Abend. Beim Zusammenprall beider Maschinen brach in einem der Flugzeuge ein Brand im hinteren Flugzeugtrakt aus, hunderte Leicht- bis Schwerverletzte und aufgeregte wie aufgelöste Angehörige bestimmten das Bild dieses Ereignisses."

Solche Schreckensnachrichten sind glücklicherweise in den meisten Fällen keine realen Meldungen, sondern die Beschreibung von Übungsszenarien in Berliner Notaufnahmen.

Die Darstellung von unterschiedlichen Notfallsituationen stellt eine Vorbereitung auf reale Katastrophenfälle für alle beteiligten Helferinnen und Helfer dar, den Umgang mit einem Eigenschock in solchen Fällen und einer möglichen Massenpanik sowie der Bewältigung der zeitnahen medizinischen Versorgung und psychologischen Betreuung von einer großen Anzahl an Verletzten.

Wir als Berliner Jugendrotkreuz sind immer wieder bei diesen Übungen dabei: stellen Verletztendarsteller (sogenannte Mimen) und Schminker, die mit den Möglichkeiten der Notfalldarstellung dabei helfen, dass Helfer und Helferinnen ein möglichst realistisches Szenario vorfinden. Auf diese Weise hilft das Berliner Jugendrotkreuz, damit im Ernstfall die persönliche Belastung der Helfer und Helferinnen nicht zur persönlichen Katastrophe wird.

Auch wenn eine Krankenhausübung eine ernst Angelegenheit ist, bei der es viel um medizinische Notfallversorgung geht, so haben unsere Mimen, Schminker und alle Beteiligten meist großen Spaß sich gemeinsam auf die Übung vorzubereiten. Als Mime kannst Du Dich dabei auch mal so richtig austoben und zeigen, was Dein Schauspieltalent alles hergibt. Wenn Du mal eine Krankenhausübung mitmachen möchtest melde Dich bei gern Maria Scurrell!

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK